Stedesand: Hans-Martin Petersen verstorben

Hans-Martin PetersenGestern nachmittag, am 21. November 2013  verstarb im Alter von 81 Jahren unser Stedesander Gemeindeglied Hans-Martin Petersen, geb. am 17.1.1932 in Langenhorn.
Seit 1960 wohnte er in Stedesand, in seinem Haus am Bahnweg. In der Anfangszeit war er noch als Schrankenwärter tätig.

Heute wird für Hans Martin geläutet, sobald dann der Termin der Trauerfeier fest steht, wird er hier veröffentlicht werden.

 

Viel geschafft

Ernst sägenAuch heute wurde bei der Stedesander Kirche wieder fleißig gesägt und geräumt. Bis Sonntag am Volkstrauertag soll ja alles “schier” sein.

Die Arbeiten am Dach sind mittlerweile abgeschlossen, Regenrinnen und Schieferplatten wiederhergestellt bzw. erneuert. Auch die Arbeiten unterhalb des Gemeindehauses sind schon gestern abend zum Abschluß gekommen: Der Sandhang ist befestigt, und das Ganze sieht nun wesentlich ordentlicher aus. Weitere kleinere Dinge werden im Frühjahr folgen (Steinwall ergänzen etc.).

Gemeindehaus Sandhang BefestigungSo aber ist schon vieles geschafft, vielen Dank an alle Beteiligten!

 

Ein Platz an der Sonne

Platz an der Sonne 01 Am Samstag, den 9. November versammelten sich 16 Frauen um eine strahlende Sonne im Stedesander Gemeindehaus. Wir sind miteinander auf die Reise gegangen zu den Sonnenplätzen unseres Lebens, mußten aber feststellen, dass wir in unseren Reisekoffern vieles mit uns herumschleppen, das die Sonnenplätze verfinstert.

Die Strahlen der Sonne verschwanden im Laufe des Nachmittags Platz an der Sonne 02nach und nach. Am Ende aber durch die Begegnung mit einem erbarmenden Gott strahlte die Sonne wieder mit aller Kraft, vielleicht bei der ein oder anderen Kursteilnehmerin sogar stärker als vorher.

 

 

Action bei der Kirche Stedesand

Heute (und die nächsten Tage) ist baumäßig einiges los bei der Kirche in Stedesand. Nicht nur, daß die Sturmschäden beseitigt wurden und werden, heute ein neuer Stromzähler in die Kirche kommt und Ernst fleißig abgebrochene Äste entfernt und sägt. Auch die Befestigung des Sandhangs unterhalb des Gemeindehauses hat heute begonnen. Mit großer Präzision (“Wetten Das”-verdächtig) werden die L-Elemente von der Fa. Friedrich Hansen, Trollebüll, zu einer Wand positioniert, viel Luft nach oben bleibt ja nicht. Da können Zuschauer nicht ausbleiben, auf dem letzten Bild sehen wir zwei…

Reparatur Sturmschaden  Sandhangbefestigung 01

Sandhangbefestigung 02  Sandhangbefestigung 03

Sandhangbefestigung 04  Zuschauer

Reformationsgottesdienst mit der Enger Schule

Der Sturm Christian hatte auch Auswirkungen auf den Reformationsgottesdienst mit der Enger Schule. Er musste nämlich auf den heutigen Donnerstag verschoben werden. Aber am vergangenen Dienstag probten die Schüler der dritten Klasse der Grundschule Enge-Sande kräftig für das Reformationsspiel am heutigen Tag in der Enger Kirche. Auf dem Bild sehen wir die Schauspieler in ihren mittelalterlichen Kostümen. Bis nachher in der Kirche!

Refo Enge 2        Refo Enge 1

Wie erkenne ich den Willen Gottes? – Ausschnitt aus einem Vortrag von Dr. Bernhard Kaiser

Der im folgende gezeigte Ausschnitt wurde auf dem Seminar des IRT im Allianzhaus in Bad Blankenburg am 2.11.2013 aufgezeichnet, die Kamera leider nur mit der Hand in Telestellung gehalten. Das besonders zu Anfang vorhandene Wackeln sei entschuldigt.

Die Frage, die hier im Vortrag behandelt wird, ist sehr grundlegend: Wie erkenne ich den Willen Gottes für mein Leben? Gefühl, Erlebnisse, “Eindrücke”? Wilde Dinge sind hier ja oft im Schwange. Wohltuend ernüchternd dagegen dieser Vortrag dazu.

 

(Update) Bad Blankenburg Tag 2 und Tag 3

Allianzhaus 01Heute morgen ging es in einer Bibelarbeit zunächst um Gal 5,22-26 „Die Früchte des Geistes“. Dabei war es dem Referenten wichtig, den Heiligen Geist nicht einfach als irgendeine losgelöste „Kraft“ zu sehen, die irgendwelche spektakulären Wirkungen hervorbringt, sondern darauf hinzuweisen, wie dessen Wirken an das Wort gebunden ist.

Allianzhaus 02Ein Zitat aus dem Vortrag:
„Wir gewinnen die Gesinnung Christi, indem Gott es uns gibt, Christus zu erkennen. Dies ist nun die vornehmste Aufgabe des Heiligen Geistes. Nach der Schrift ist der Heilige Geist ein redender Geist, eine Person, und er kommt zu uns im biblischen Wort, das ja von ihm durch die menschlichen Autoren geredet ist…Das Wort ist der lebendige Same, durch den wir wiedergeboren werden, wie Petrus schreibt (1. Petr 1,22-25). Darum geht es bei der Frucht des Heiligen Geistes zuerst um das Verstehen des biblischen Wortes, um ein Platzfinden des Heiligen Geistes in unserem Bewußtsein. Und die Kraft des Heiligen Geistes ist die Kraft des Wortes, an der wir im Glauben teilhaben, so daß Johannes sagen kann, daß unser Glaube der Sieg ist, der die Welt überwunden hat. (1. Joh 5,4).

Seminar 01Im anschließenden Vortrag ging es um die „Entfesselung der Begierde durch die 68er“, also jener Beewgung, die nach dem Marsch durch die Institutionen mittlerweile an vielen Hebeln der Macht angekommen ist und die Gesellschaft schon kräftig in ihrem Sinne verändert hat. Die zugrunde liegende Theorie und Ideologie zielt letztlich

Weiterlesen