Vorstellungsgottesdienste der Konfirmanden

KonfiVorstellung Enge 2014An den letzten beiden Sonntagen haben sich die Konfirmanden der Kirchengemeinde Enge und Stedesand der Kirchengemeinde vorgestellt. In selbstgestalteten Gottesdiensten ging es um offene “Türen” (Enge) sowie um das Gleichnis vom verlorenen Sohn (Stedesand). Etwas aufgeregt waren die jungen Leute schon, auch angesichts der zahlreich erschienenen Gottesdienstbesucher, aber sie haben ihre Sache gut gemacht. Vielen Dank für euren Einsatz!

KonfiVorstellung Stedesand 2014

Stedesand: Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden verschoben

Konfis VorstellungDer ursprünglich für nächsten Sonntag geplante Vorstellungsgottesdienst der Stedesander Konfirmanden muß aufgrund einer Klassenfahrt auf den 30. März um 19.30h verschoben werden. Der Gottesdienst wird von den Konfirmanden selber gestaltet, deshalb sollten auch alle dabei sein. Der Abfahrtstermin für die Klassenfahrt am Sonntagmorgen wurde leider erst nach Druck des letzten Gelben Blattes bekannt.

Es findet an diesem Sonntagabend in Stedesand also kein Gottesdienst statt.

Der Vorstellungsgottesdienst der Enger Konfirmanden findet wie geplant um 10.00 h in der Enger Kirche statt.

Weltgebetstag 2014

WGB 2014 02Am 7. März feierten wir wie weltweite unzählige Gemeinden auch in Enge im Gemeindehaus den Weltgebetstag, der in diesem Jahr von Christinnen (Koptinnen) aus Ägypten vorbereitet wurde. Sie, denen das trockene Land, die Wüste so vertraut WGB 2014 03ist,hatten zum Motto gewählt “Wasserströme in der Wüste”. In Form eines Bodenbildes machten wir uns während des Gottesdienstes das Land Ägypten vertraut. Nach dem Gottesdienst konnten wir Ägypten “schmecken”, denn wie jedes Jahr standen zahlreiche landestypische Gerichte zur Auswahl: Ägyptische Knoblauchkartoffeln und Ägyptische Linsensuppe, Taboule´, ein frischer Salat, WGB 2014 01Reicher Reiseintopf, Gefüllte Paprika, Falaffeln, das sind gewürzte und pürierte Kircheerbsen, Oliven-Kräuter-Stangen und als Nachspeise Om Ali, eine Süßspeise aus Milch, Kokosflocken, Nüssen, Cornflakes Rosinen und Zucker, Milchreis a la Nofretete und und Marzipan – Datteln, Ägyptischer Tee und Pfefferminztee wurden dazu als Getränke gereicht. Diejenigen Besucherinnen, die gern ein Rezept von einer Speise hätten, dürfen gern bei Christel Asmussen, unserer Weltgebetstagsleiterin nachfragen. Natürlich wurde auch wieder kräftig auf dem Eine – Welt – Stand eingekauft, der bei keinem Weltgebetstagsgottesdienst fehlt.

Obwohl die Welt durch das Internet klein geworden ist für uns, gehört doch weit mehr dazu, dass die Menschen in aller Welt Verständnis und Achtung füreinander entwickeln und so weit wie möglich einander helfen. Die Weltgebetstage wollen dazu einen Beitrag leisten und darum ist es schön und wertvoll, dass auch wir in unseren Gemeinden Enge und Stedesand jährlich an dieser Veranbstaltung teilnehmen. Denn wir beten und sammeln Geld als Unterstützung für die, die weltweit Hilfe benötigen.

Goldene Hochzeit in Stedesand

Goldene Hochzeit Hans Magda Engelhard NissenViele Autos standen heute nachmittag vor der Stedesander Kirche – weil viele Menschen gekommen waren, um zusammen mit Magda und Hans Engelhard Nissen den Tag ihrer Goldenen Hochzeit zu begehen. Die beiden wohnen mittlerweile in Leck, haben aber zuvor viele Jahre in Stedesand und dort hauptsächlich in Musenburg gewohnt. Im Gottesdienst stand der damalige Trauspruch der beiden im Mittelpunkt, der bei Jes 54,10 steht:

“Es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine Gnade soll nicht von dir weichen, und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen, spricht der HERR, dein Erbarmer.”

Gottes Segen zum Geburtstag!

Marianne GregersenHeute durfte Marianne Gregersen aus Stedesand ihren 85. Geburtstag feiern. Dazu versammelten sich heute vormittag zahlreiche Gäste im Wohnzimmer, um zu gratulieren!
Auch von unserer Seite aus die allerherzlichsten Glück- und Segenswünsche – und natürlich ein Bild der Jubilarin.

…und ein neuer Frühling folgt dem Winter nach

KrokusblüteNach einem milden Winter kommt nun der Frühling. Um Krokusse zu sehen, muss man nicht unbedingt nach Husum fahren, auch bei der Enger Kirche und in vielen Gärten schauen Sie bereits aus dem Boden.
Wie schön ist das! Und doch nur ein schwacher Abglanz des Kommenden. Paul Gerhard dichtete in seinem Lied “Geh aus mein Herz…”

Ach, denk ich, bist du hier so schön
und lässt du’s uns so lieblich gehn
auf dieser armen Erden:
was will doch wohl nach dieser Welt
dort in dem reichen Himmelszelt
und güldnen Schlosse werden.

Wie gut und barmherzig ist unser Gott!

Immer was los beim Frauenkreis in Stedesand

19 Besucherinnen konnte Hilde Bendixen heute wieder beim Frauenkreis in Stedesand begrüßen, das Durchschnittsalter lag nach neuesten Berechungen (ohne Pastor) bei 77,6 Jahren. Immer gibt es was zu erzählen und hungern müssen wir auch nicht – jede bringt was mit. Neue Gäste sind stets gerne gesehen, wer Interesse hat, melde sich bei Hilde Bendixen unter der Tel.nr. 4740. Hier ein paar Bilder von heute