Konfirmandenfahrt nach Schleswig

Konfifahrt SL 01Am letzten Wochenende war es wieder soweit: Die Konfirmandenfahrt nach Schleswig stand auf dem Kalender. Von Freitag bis Sonntag war die Gruppe im Gemeindehaus der Michaelis-Kirchengemeinde untergebracht, besuchte das Bibelzentrum, besichtigte den Dom und nahm am Sonntag an dem Gottesdienst im Dom teil. Natürlich gab es auch jede Menge Zeit zum Chillen, shoppen oder herumtoben. Als Begleiter waren neben der Pastorin noch Hanne Sönksen und Hans-Jürgen Wienh0ld-Hennigsen dabei. Das nette Gruppenbild oben schoß übrigens Wolfgang Pittkowski auf dem Kirchengemeindefest, das die Schleswiger gerade miteinander feierten. Die Gestalt ganz in Rot soll übrigens Martin Luther darstellen, er trägt den Umhänger: “Shock your parents – read a book. ” (Erschrecke deine Eltern – lies ein Buch!).

 

Trauung und Taufen in Enge

Symbol FamilieSchon am letzten Freitag, d. 13.Juni wurden in der Enger Kirche Jennifer und Peter Altmann, wohnhaft in Klintum,  getraut. Ihr Trauspruch steht im Epheserbrief Kap. 4,2-6:

“Ertragt einer den andern in Liebe und seid darauf bedacht, zu wahren die Einigkeit im Geist durch das Band des Friedens:  “ein” Leib und “ein” Geist, wie ihr auch berufen seid zu “einer” Hoffnung eurer Berufung;  “ein” Herr, “ein” Glaube, “eine” Taufe;
 ”ein” Gott und Vater aller, der da ist über allen und durch alle und in allen.”

Im selben Gottesdienst wurden auch die drei Kinder der Familie getauft:
Leon-Sven (geb. 2005, Taufpate: Bernhard Liesicke, Taufspruch: Jes 43,2)

Nick-Joel (geb. 2012, Taufpaten: Ida Hollensen, Reiner Neuhaus, Taufspruch: 1. Kor 15,41)

Finja Sophie (geb. 2014, Taufpaten: Ida Hollensen, Reiner Neuhaus, Taufspruch: Psalm 91,11-12)

(Ein Bild von der Familie haben wir noch nicht, folgt aber evtl. noch.)

Besuch aus dem Kunsthistorischen Institut der Universität Kiel

IMG_1064 Am Pfingstsonntag hatten sich Prof. Dr. Ingrid Höpel und ihr Mann auf den Weg gemacht, um die Emporenbilder der Enger Kirche genauer unter die Lupe zu nehmen. Hier sehen wir die beiden beim Photographieren der einzelnen Embleme. Frau Höpel organisiert zur Zeit eine internationale Tagung zur Emblematik an der Universität Kiel, die dort vom 27. Juli bis zum 1. August stattfinden wird. Frau Höpel wird die 31 Emporenbilder und die noch gesondert aufbewahrten 4 Bilder, die einst zur Empore gehörten sowie einzelne Elemente aus dem Deckengemälde mit einem Kurzvortrag auf dieser Tagung vorstellen. Sie wird so freundlich sein, der Kirchengemeinde den Vortrag zukommen zu lassen. So werden auch wir in der Kirchengemeinde sicher für uns neue und interessante Informationen über die Hintergründe der Embleme in der Enger Kirche erhalten. Darüber hinaus freuen wir uns natürlich, daß unsere schöne Katharinenkirche auf einer internationalen Tagung Erwähnung finden wird.

Für Interessierte hier der Link zur Tagung.

IMG_6045

20140608_114639

Pfingsten 2014 in Stedesand

Ja, es hat geklappt – pünktlich um 9.00 h war der Regen zuende, und die Sonne erschien. So konnten wir vor der Kirche draußen den Gottesdienst feiern! Dank des Kirchenvorstandes war am Morgen alles schnell aufgebaut. Warm und trocken konnten wir anschließend zusammen singen, beten und aus der Bibel hören, warum wir eigentlich Pfingsten feiern, alles unter dem Wort aus Joh 16,13a: ”Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, kommen wird, wird er euch in alle Wahrheit leiten.”

Pfinsgten 2014 Stedesand 01 Pfinsgten 2014 Stedesand 02 Pfinsgten 2014 Stedesand 03