Etwas zu lesen…

Solus Christus Freunden theologischer Lektüre möchte ich heute zwei Artikel ans Herz legen, die nachhaltig der eigenen geistlichen Postionierung und Klarheit dienen können. Wer sich vom liberaltheologischen Mainstream dieser Tage durch den Glauben an das Wort Gottes verabschiedet hat, findet sich nicht selten in einem seltsamen Gemisch aus teils offener, teils versteckter Gesetzlichkeit und himmelhochjauchzend-zu-Tode-betrübter Schwärmerei wieder.

Während die Liberalen das Weltklima “retten” und den Menschen humanistisch zu einem besseren umerziehen wollen, wird in brüderlich-frommen Kreisen über die Frage diskutiert, ob Frauen Hosen tragen dürfen oder ob man einen Fernseher haben darf. In charismatischen Kreisen ist man auf der Jagd nach Geist-Erfahrungen und -Erlebnissen und bemüht sich,  jedes noch so kleine Ereignis als versteckten Hinweis auf den Willen Gottes zu deuten. Im Handeln und Erleben will man sich der eigenen Gotteskindschaft vergewissern und fühlt sich dabei beständig den geistlichen Puls, um das scheinbar erreichte Niveau des Glaubens zu prüfen. Aufgebauschte Zeugnisse und zurechtgemachte Berichte sind nicht selten Nebeneffekte des permanenten geistlichen Beweis-Stresses hinsichtlich der Sichtbarkeit des eigenen Glaubensstatus.

Wie wohltuend und befreiend ist der Blick von sich selber weg auf das Evangelium, den etwa die Reformation wieder ganz neu betont hat. Solus Christus – Christus allein. Während das Gesetz (in welcher Verkleidung auch immer) müde und krank macht, sagt uns Christus: Es ist vollbracht. Bei ihm allein ist Trost und Leben und Errettung, … “dass ich nicht habe meine Gerechtigkeit, die aus dem Gesetz kommt, sondern die durch den Glauben an Christus kommt, nämlich die Gerechtigkeit, die von Gott dem Glauben zugerechnet wird. ” (Phil 3,9)

Jetzt aber endlich: Etwas zu lesen. Zur Lektüre seien folgende Artikel von Dr. Bernhard Kaiser empfohlen, dem Geschäftsführer des Institus für refomatorische Theologie:

Evangelikal oder reformatorisch

und

Schwärmerei: Wie das Kreuz Christi aus der Mitte gerückt wurde

 

Einschulungsgottesdienst in Enge

Einschulung Enge 01 Einschulung Enge 02Heute morgen war es wieder soweit: Der erste Schultag für 13 neue Kinder der Enger Grundschule war da – und er begann mit einem Gottesdienst in der Enger Kirche.

Im Gottesdienst wurde die Kleinen am Beginn ihres neuen Lebensabschnittes unter den Segen Gottes gestellt. Unser himmlischer Vater ist immer da und kennt uns und liebt uns, auch dann, wenn es in der Schule mal nicht so hinhaut.

Taufe von Tilda

Taufe Tilda Cordsen EngeHeute morgen wurde in Enge die kleine Tilda Cordsen getauft, geboren am 13. März 2014. Tilda ist die Tochter von Wencke und Freddy Cordsen. Ihre Paten heißen Renate Bendixen und Sandra Cordsen. Tildas Taufspruch steht in Psalm 139, 5:

“Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir.”

Taufe in Enge

Taufe Zoe Lee PaulsenHeute morgen wurde im Enger Gottesdienst die kleine Zoe Lee Paulsen aus Sande getauft. Zoe Lee ist 8 Monate alt, sie ist die Tochter von Ralf und Tina Paulsen. Ihre Paten sind Carsten Paulsen, Joachim Mölk und Rafael Schinkel.

Ihr Taufspruch steht in Psalm 91,11:

“Gott hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen.”

Geburtstagskinder in Stedesand

Hilde Bendixen StedesandHeute durfte Hilde Bendixen aus Stedesand ihren 80. Geburtstag feiern, dazu versammelte sich die Familie, Nachbarn und Freunde im Hotel.

Hilde ist in zahlreichen Vereinen in Stedesand immer dabei, in unserer Kirchengemeinde leitet sie den Frauenkreis und ist eine treue Gottesdienstbesucherin. Besonders am Herzen lag ihr heute, Gott zu danken für die Zeit, die er ihr und ihrem Mann geschenkt hat. Dieseer Dank s0llte auch in den Liedern dargebracht werden, die wir heute gesungen haben.

 

Gertrud Kühn StedesandAuch eingeladen war unser zweites Geburtstagskind Gertrud Kühn. Gertrud hatte allerdings schon am Mittwoch, d. 6. August Geburstag, an dem sie 87 Jahre alt wurde. Auch Gertrud sagte im Gespräch, man kann unserem Gott nur dankbar sein für jeden Tag, den er uns schenkt!

Euch beiden Gottes Segen und alle guten Wünsche von unserer Kirchengemeinde!

Blick auf die Stedesander Kirche, alle 10 Min neu

WebcamStedesand02Endlich geschafft, die AXIS-Webcam, die wir ja schon öfters für Übertragungen zwischen Kirche und Gemeindehaus genutzt haben, hat jetzt ihren Platz im Gemeindehaus gefunden, um durch das Fenster Richtung Kirche zu schauen. Rechts in der Seitenleiste findet sich ein Vorschaubild, wenn man drauf klickt, öffnet es sich in ganzer Größe.
Wer also jetzt in Urlaub ist, kann immer mal zuhause schauen, wie es bei der Kirche aussieht. Das Bild wird alle 10 Minuten aktualisiert.