Trauerfall in Stedesand

Gustav SörensenAm Montag, d. 16. Januar verstarb unser Kirchengemeindemitglied Gustav Sörensen aus Stedesand. Gustav wurde am 2.4.1931 in Westerschnatebüll geboren. Er wurde 85 Jahre alt.  Gustav hat sich in zahlreichen ehrenamtlichen Tätigkeiten für das Dorf Stedesand und seine Bürger eingesetzt. Das Bild links wurde auf der Weihnachtsfeier im Dezember 2016 aufgenommen.

Die Trauerfeier mit anschließender Beisetzung findet am Mittwoch, d. 25. Januar um 13.30h in der Stedesander Kirche statt.

Enge: Einführung und Verabschiedung

SAMSUNG CAMERA PICTURESSAMSUNG CAMERA PICTURESGestern wurde in Enge der neue Kirchengemeinderat in sein Amt eingeführt. Die Leitung der Kirchengemeinde liegt zukünftig in den Händen von Christel Asmussen, Frauke Gregersen, Hannelore Hinrichs, Dagmar Pettke, Andreas Paulsen, Hannemarie Sönksen, Gertrud Sumera, Carsten Thiesen und den Pastoren Anja Nickelsen-Reimers und Thomas Reimers. Aus ihrem Ehrenamt entlassen wurden die Kirchengemeinderäte Annette Gimm und Hans-Jürgen Wienhold-Henningsen.  Auch an dieser Stelle sei Euch beiden noch einmal ganz herzlich Danke gesagt: Dir, Annette für 11 Jahre und Dir, Hans-Jürgen für 20 Jahre ehrenamtlichen Dienst! Auch die Ehepartner, Hans-Günther und Christel sind in den Dank einbezogen, die immer hinter Euch standen und Euren Dienst mit trugen!

Sterbefälle in Stedesand

GrabsteinHeute läuten die Glocken in Stedesand für Johannes Hansen aus Trollebüll,der gestern verstarb und somit seiner Frau Irmgard Hansen nur 2 Tage nach ihrem Tod nachfolgte. Für sie haben wir gestern geläutet.

Johannes Hansen wurde am  23.4.1932 geboren, er verstarb am 14.1.2017. Irmgard Hansen wurde am 16.2.1932 geboren, Sie verstarb am 12.1.2017.  Die beiden hätten am 27. April 2017 ihren 60jährigen Hochzeitstag gehabt.

“Wo du hingehst, da will ich auch hingehen; wo du bleibst, da bleibe ich auch.”, dieses Bibelwort aus Ruth 1,16 wird oft als Trauspruch zu Beginn einer Ehe gewählt. Bei Hannes und Irmgard paßt es nicht nur zu ihrem ganzen Leben, sondern auch zu ihrem gemeinsamen letzten Weg.

Einführung des Kirchengemeinderats

Einfrührung KV Stedesand 2017Am letzten Sonntag Epiphanias wurde der Stedesander Kirchengemeinderat in einem Abendmahlsgottesdienst offiziell in sein Amt eingeführt. Andreas “Möwe”Sönnichsen wird noch nachträglich eingeführt, da er nicht dabei sein konnte.

Zugleich hieß es Abschied nehmen von Asta Steensen, die ja mittlerweile nach Risum-Lindholm gezogen ist. Asta hat viele Jahre immer einsatzbereit und zuverlässig bei uns mitgearbeitet. Sie ist damals in dien Kirchenvorstand eingetreten, um etwas zu verändern – und auch, um  bei der Neubesetzung der Pastorenstelle mitzubestimmen. Vielen Dank Asta, auch von dieser Stelle aus!

Außerdem ist auf dem Bild Anja mit einem Präsentkorb zu sehen. Er wurde uns (überraschend) überreicht anläßlich unseres 20jährigen “Jubiläums” auf dieser Pfarrstelle. Am 27.12.1996 zogen wir in das Pastorat ein (damals bei -14 Grad), am 1.1.1997 traten wir dann unseren Dienst an. Vielen Dank an euch, auch für die lieben Worte. Wir fühlen uns sehr wohl hier – auch dank eurer Mitarbeit!!!