Zum Gedenktag der Reformation

Altar Cranach

Ich möchte der Gemeinde zum heutigen Feiertag zwei Vorträge nahelegen. Vielleicht mögt ihr euch die Zeit nehmen, sie anzuhören. Heute ist ja frei.

1) Der erste Vortrag ist von Winrich Scheffbuch aus dem Jahre 1975 (zum 450jährigen Reformationsjubiläum) mit dem Thema “Die Mitte der Bibel”.
Es ist geradezu erschütternd, wie zeitlos gültig eine Predigt ist, die beim Wort Gottes bleibt und sich nicht vom Zeitgeist hat einfangen lassen. Die Predigt dauert 26 Min. (einfach oben auf den grünen Link klicken).

2) Der zweite Vortrag dauert länger (91 Min) und ist aus dem Jahre 2017. Er stammt vom bekannten Bibellehrer  Dr. Roger Liebi. Der Vortrag wurde bei Youtube eingestellt, allerdings nur am Anfang mit den Folien. Man kann den Vortrag aber auch sehr gut verstehen, wenn man ihn nur hört.

Herzlich willkommen, Bjarne!

Taufe BjarneHeute wurde in Stedesand der kleine Bjarne Gregersen getauft. Er ist das erste Kind von Godja Gregersen und Bastian Sünkler und wurde geboren im August dieses Jahres.

Seine Paten sind: Annika Sünkler, Tjorven Gregersen,  Mercedes Wüstefeld und Christian Basedow.

Bjarnes Taufspruch steht in Psalm 139, Vers 5:
“Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir.”

Gefunden: Erntedank vor 11 Jahren

Beim Aufräumen meines Arbeitszimmers habe ich eine CD gefunden, die ich euch nicht voreinthalten möchte. Sie enthielt u.a. eine kurze Filmaufnahme, die damals von Norbert Wippich gemacht wurde und die er mir für die Kirchengemeinde gegeben hatte.

Seinerzeit fand nach dem Gottesdienst in der Kirche ein Umzug durch das Dorf statt. Vielleicht erinnert sich der eine oder andere ja an die Aktion vor 11 Jahren.

Kindergottesdienst in Enge

Kigo 7.10.Am Samstag, den 7. Oktober freuten sich 17 Kinder über neue Sitzteppiche, die angeschafft wurden, weil der neue Venylboden im Gemeindehaus zum Sitzen auf dem Boden in Zukunft zu glatt und zu kalt sein wird. Dank der rutschsicheren Unterseite eignen sich die Sitzteppiche auch zum Springen und Toben, wie die Kinder natürlich sofort feststellten.
Inhaltlich ging es diesmal um Mose und den brennenden Dornbusch, in dem Gott dem Mose seinen Namen offenbarte.