Weltgebetstag 2014

WGB 2014 02Am 7. März feierten wir wie weltweite unzählige Gemeinden auch in Enge im Gemeindehaus den Weltgebetstag, der in diesem Jahr von Christinnen (Koptinnen) aus Ägypten vorbereitet wurde. Sie, denen das trockene Land, die Wüste so vertraut WGB 2014 03ist,hatten zum Motto gewählt “Wasserströme in der Wüste”. In Form eines Bodenbildes machten wir uns während des Gottesdienstes das Land Ägypten vertraut. Nach dem Gottesdienst konnten wir Ägypten “schmecken”, denn wie jedes Jahr standen zahlreiche landestypische Gerichte zur Auswahl: Ägyptische Knoblauchkartoffeln und Ägyptische Linsensuppe, Taboule´, ein frischer Salat, WGB 2014 01Reicher Reiseintopf, Gefüllte Paprika, Falaffeln, das sind gewürzte und pürierte Kircheerbsen, Oliven-Kräuter-Stangen und als Nachspeise Om Ali, eine Süßspeise aus Milch, Kokosflocken, Nüssen, Cornflakes Rosinen und Zucker, Milchreis a la Nofretete und und Marzipan – Datteln, Ägyptischer Tee und Pfefferminztee wurden dazu als Getränke gereicht. Diejenigen Besucherinnen, die gern ein Rezept von einer Speise hätten, dürfen gern bei Christel Asmussen, unserer Weltgebetstagsleiterin nachfragen. Natürlich wurde auch wieder kräftig auf dem Eine – Welt – Stand eingekauft, der bei keinem Weltgebetstagsgottesdienst fehlt.

Obwohl die Welt durch das Internet klein geworden ist für uns, gehört doch weit mehr dazu, dass die Menschen in aller Welt Verständnis und Achtung füreinander entwickeln und so weit wie möglich einander helfen. Die Weltgebetstage wollen dazu einen Beitrag leisten und darum ist es schön und wertvoll, dass auch wir in unseren Gemeinden Enge und Stedesand jährlich an dieser Veranbstaltung teilnehmen. Denn wir beten und sammeln Geld als Unterstützung für die, die weltweit Hilfe benötigen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>