“Ich wurde siegreich gemacht durch Terror”,

jihadwatch

sagte kein geringerer als Mohammed persönlich. (Bukhari 4.52.220). Das klingt ganz anders als bei unserem Herrn und Heiland Jesus Christus, der nicht andere hinrichtete, sondern sich selber für andere am Kreuz hingab.

Die Nachrichten über Grausamkeiten von Anhängern des Islams überschlagen sich  gerade dieses  Ostern wieder einmal.

So wurde z.B. der katholische Priester Thomas Uzhunnalil im Jemen am Karfreitag gekreuzigt. In Glasgow wurde Asad Shah, 40, ein beliebter muslimischer Shop-Inhaber von einem Mohammed-Nachfolger brutal erstochen, nachdem er Christen “Frohe Ostern” gewünscht hatte. Und der unfaßbar grausame Anschlag in Lahore in Pakistan auf christliche Familien am Ostersonntag mit dutzenden Toten wurde von den muslimischen Taliban deutlich kommentiert: “Wir haben das Attentat begangen, weil Christen unser Ziel sind”.

Fassungs- und leider meist auch ahnungslos versuchen Politiker und Journalisten die Ereignisse zu deuten.  Wer der englischen Sprache mächtig ist und mal mehr und deutlich fundierteres zu dem Thema Islam und Terrorismus erfahren möchte als die immergleichen Verlautbarungen unserer Meinungsmacher, dem sei die Seite Jihadwatch sehr empfohlen, deren Screenshot oben mit eben derselben verlinkt ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>