Himmelfahrt bei der Petersburg

So richtig sommerlich war es ja noch nicht, trotzdem ließen es sich viele nicht nehmen, an der nun schon fast traditionellen Enger Himmelfahrtsandacht bei der Petersburg am Ochsenweg teilzunehmen. Das kleine Schaf, das unversehrt vom Kirchentag zurückgekehrt war, diente zur Anschauung der Auslegung von Psalm 23, hier einmal in der Textfassung von Martin Buber:

 Preisung 23  (Übersetzung von Martin Buber)

 [Ein Harfenlied Dawids]
 ER ist mein Hirt, mir mangelts nicht.
 Auf Grastriften lagert er mich,
 an Wassern der Ruh führt er mich.
 Die Seele mir bringt er zurück,
 er leitet mich in wahrhaftigen Gleisen
 um seines Namens willen. -
 Auch wenn ich gehn muss durch die Todschattenschlucht,
 fürchte ich nicht Böses, denn du bist bei mir,
 dein Stecken, deine Stütze – die trösten mich.

 Du rüstest den Tisch mir
 meinen Drängern zugegen,
 streichst das Haupt mir mit Öl,
 mein Kelch ist Genügen.
 Nur Gutes und Holdes verfolgen mich nun
 alle Tage meines Lebens,
 ich kehre zurück zu DEINEM Haus
 für die Länge der Tage.

Weitere Bilder dieses Tages sind hier zu finden!

Himmelfahrt Petersburg

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>