Und? Wie sieht es heute aus mit dem Weltuntergang?

Europa ist ein Kontinent ohne Bibel und Gebet geworden, das merkte sogar schon unlängst der bekannte Peter  Scholl-Latour in einem sehr bemerkenswerten Interview.

Nun, wo man sich von der Wahrheit des Evangeliums (in welchem Namen auch immer) abwendet, entsteht natürlich selbstgemachte Religion jeder Art. Schon seit Längerem mischt sich der normale Europäer ja “seinen” Glauben aus allerlei Zutaten selber zurecht. Und nun also auch noch dieser Maya-Quark! Besonders perfide daran ist, daß selbst die Mayas NICHT behauptet haben, daß heute die Welt untergeht. Und natürlich ihr Kalender heute auch NICHT endet.  Was aber letztlich sowieso nichts zu sagen hat: Denn nicht irgendein Maya-Kalender oder irgendeine selbstgemachte Religion entscheidet über das Ende der Welt, sondern allein der lebendige Gott, der sich in Jesus Christus offenbart und in seinem unfehlbaren Wort, der Heiligen Schrift, für alle Zeiten von menschlichen Spekulationen abgewandt hat.

Ganz deutlich sagt uns Gottes Wort: Jesus wird wiederkommen. Diesmal nicht als Retter, sondern als Richter. Die Seinen sind dann gerettet, die ihn abgelehnt haben, ewig verloren. Den Tag aber oder die Stunde weiß niemand, allein der Vater. Uns ist es nur gesagt, wachsam zu sein und bereit.

Wer mehr über den Weltuntergang, den Maya-Kalender und im Gegensatz dazu die biblische Wahrheit wissen will, dem sei der folgende Vortrag von Roger Liebi gerade heute sehr empfohlen:

Kommt am 21. Dezember der Weltuntergang?

Das Powerpoint-Script zu dem Vortrag ist hier zu finden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>