Jesus

    …ist der eigentliche Grund, warum wir das hier alles eigentlich machen.
JesusEr ist das Fundament und das Zentrum, ohne ihn bleibt alles “eitel und Haschen nach Wind.”

Viele halten Jesus nur für einen “guten” Menschen, eine bedeutende Persönlichkeit der Geschichte, einen wichtigen Lehrer oder Religionsstifter.

Das mag ja alles ganz nett gemeint sein, geht aber am Wichtigsten vorbei:

Jesus lebt hier und heute. Er ist wahrhaftiger Gott von Ewigkeit. Er ging für Deine Sünden ans Kreuz, gab sein Leben, vergoß sein Blut als +stellvertretendes Opfer für Deine Sünde. Er ist der einzige Weg zur Errettung.

Ihn kennenzulernen und an ihn als Heiland zu glauben ist das wichtigste und folgenreichste Ereignis des Lebens überhaupt. Es reicht bis in die Ewigkeit. Die Bibel – Gottes Wort – sagt es immer wieder ganz nüchtern, z.B. hier: Joh 3,36 “Wer an den Sohn glaubt, der hat das ewige Leben. Wer aber dem Sohn nicht gehorsam ist, der wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt über ihm.” Jesus selber sagt: Joh 14,6 “Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.” Er ist das Zentrum. Wer ihn nicht hat, hat nichts, soviel er auch besitzt. Deine Klugheit, dein Reichtum, deine guten Werke, dein Ansehen und Ruf – sie werden dich nicht retten: das kann nur unser Herr Jesus.

Das betrifft natürlich auch die Kirche. Luther sagte mal: Ubi Christus, ibi Ekklesia (Wo Christus ist, da ist Kirche). Wo er nicht im Zentrum ist, ist nicht Kirche, egal wie beeindruckend und wichtig sich das Ganze in den Augen der Welt präsentiert. Kirche besteht nicht zuerst aus Gebäuden, sondern aus Menschen, die wissen, daß sie einen Heiland brauchen und haben, der sie allein aus Gnade durch sein Opfer am Kreuz errettet hat. Die wissen, daß sie ohne ihn verloren sind, mit ihm aber die Fülle der Gnade und Liebe Gottes erfahren dürfen.

Martin Luthers Erklärung zum zweiten Artikel des Glaubensbekenntnisses drückt all das viel besser aus:

“Ich glaube, dass Jesus Christus, wahrhaftiger Gott vom Vater in Ewigkeit geboren und auch wahrhaftiger Mensch von der Jungfrau Maria geboren,
sei mein Herr, der mich verlornen und verdammten Menschen erlöset hat,
erworben, gewonnen von allen Sünden, vom Tode und von der Gewalt des Teufels; nicht mit Gold oder Silber, sondern mit seinem heiligen, teuren Blut
und mit seinem unschuldigen Leiden und Sterben;
damit ich sein eigen sei und in seinem Reich unter ihm lebe und ihm diene
in ewiger Gerechtigkeit, Unschuld und Seligkeit, gleichwie er ist auferstanden vom Tode, lebet und regieret in Ewigkeit. Das ist gewisslich wahr.”