Arbeiten gehen gut voran!

Alle waren gut gelaunt, denn die Arbeit ging gut voran.
Der Beton für die  Fundamente muss jetzt nur noch aushärten.
Dann können die Lampen installiert werden.

Ein ganz herzliches Dankeschön an die freiwilligen Helfer Hanne Hansen, Hanne Sönksen, Andreas Paulsen, Carsten Thiessen und Carsten Peter Thomsen.
Ein herzlicher Dank auch an Bernd Boysen und Hanne Hansen für die kostenlose Zurverfügungstellung ihrer Bagger.
Ein besonders großer Dank an Jörg Sönnichsen, der mit seinem Sachverstand die Tiefbauarbeiten ehrenamtlich geleitet und alles organisiert hat.

20171125_125513_001 20171202_094103 20171202_080748 20171202_082828 20171202_094032 20171125_125520

Gemeindehaus Enge mit neuem Bodenbelag

Gemeindehaus BodenbelagDas Gemeindehaus in Enge hat einen neuen Bodenbelag erhalten. Der alte Teppich von 1984 war nicht mehr schön anzuschauen.

Der neue Belag ist deutlich heller und pflegeleichter: ein verschleißfestes Laminat in Holzoptik. Dazu mußte der große Gemeinderaum vorher komplett geräumt werden, inklusive der großen Schränke. Das Verlegen selbst dauerte 4 Tage. Heute findet nun die erste “Einweihung” des Raumes im Kindergottesdienst statt.

Neue Außenbeleuchtung für die Enger Kirche

Am heutigen Samstag, den 11. November begannen die Arbeiten für die neue Außenbeleuchtung der Enger Kirche.
Wie im Gemeindebrief angekündigt, soll die Beleuchtung um die Kirche an die Straßenbeleuchtung angeschlossen werden.
Nach einer kurzen Lagebesprechung begann Jörg Sönnichsen mit einem von Bernd Boysen ausgeliehenen Bagger die Erdarbeiten für die Kabelverlegung.
Aber auch mit Spaten, Schaufel und Besen musste gearbeitet werden. Da passte es sehr gut, dass ich, die Pastorin auf dem gestrigen Feuerwehrfest in Holzacker bei der Tombola eine Schaufel und einen Besen gewann.
Zwei Spaten hatte ich schon auf den vorherigen Feuerwehrfesten in Enge gewonnen. So gut ausgerüstet brauchte ich aber dennoch nicht selbst Hand anzulegen, denn Carsten Peter Thomsen
und Andreas Paulsen hatten sich bereit erklärt, diese Arbeiten zu übernehmen. So blieb für mich nur noch der Cateringservice übrig. Die Arbeiten waren erfolgreich, gekreuzte Kabel und Rohre wurden rechtzeitig entdeckt und blieben heil.
Bleibt zu hoffen, dass wir auch an den kommenden Samstagen, an denen Jörg die Arbeiten fortsetzen möchte wieder so gutes Wetter haben werden. Für heute bleibt zu sagen:
Herzlichen Dank für euren ehrenamtlichen Einsatz!

Zum Gedenktag der Reformation

Altar Cranach

Ich möchte der Gemeinde zum heutigen Feiertag zwei Vorträge nahelegen. Vielleicht mögt ihr euch die Zeit nehmen, sie anzuhören. Heute ist ja frei.

1) Der erste Vortrag ist von Winrich Scheffbuch aus dem Jahre 1975 (zum 450jährigen Reformationsjubiläum) mit dem Thema “Die Mitte der Bibel”.
Es ist geradezu erschütternd, wie zeitlos gültig eine Predigt ist, die beim Wort Gottes bleibt und sich nicht vom Zeitgeist hat einfangen lassen. Die Predigt dauert 26 Min. (einfach oben auf den grünen Link klicken).

2) Der zweite Vortrag dauert länger (91 Min) und ist aus dem Jahre 2017. Er stammt vom bekannten Bibellehrer  Dr. Roger Liebi. Der Vortrag wurde bei Youtube eingestellt, allerdings nur am Anfang mit den Folien. Man kann den Vortrag aber auch sehr gut verstehen, wenn man ihn nur hört.

Herzlich willkommen, Bjarne!

Taufe BjarneHeute wurde in Stedesand der kleine Bjarne Gregersen getauft. Er ist das erste Kind von Godja Gregersen und Bastian Sünkler und wurde geboren im August dieses Jahres.

Seine Paten sind: Annika Sünkler, Tjorven Gregersen,  Mercedes Wüstefeld und Christian Basedow.

Bjarnes Taufspruch steht in Psalm 139, Vers 5:
“Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir.”

Gefunden: Erntedank vor 11 Jahren

Beim Aufräumen meines Arbeitszimmers habe ich eine CD gefunden, die ich euch nicht voreinthalten möchte. Sie enthielt u.a. eine kurze Filmaufnahme, die damals von Norbert Wippich gemacht wurde und die er mir für die Kirchengemeinde gegeben hatte.

Seinerzeit fand nach dem Gottesdienst in der Kirche ein Umzug durch das Dorf statt. Vielleicht erinnert sich der eine oder andere ja an die Aktion vor 11 Jahren.

Kindergottesdienst in Enge

Kigo 7.10.Am Samstag, den 7. Oktober freuten sich 17 Kinder über neue Sitzteppiche, die angeschafft wurden, weil der neue Venylboden im Gemeindehaus zum Sitzen auf dem Boden in Zukunft zu glatt und zu kalt sein wird. Dank der rutschsicheren Unterseite eignen sich die Sitzteppiche auch zum Springen und Toben, wie die Kinder natürlich sofort feststellten.
Inhaltlich ging es diesmal um Mose und den brennenden Dornbusch, in dem Gott dem Mose seinen Namen offenbarte.