Kategorie-Archiv: Allgemeines

Taufe in Enge

Taufe 12-2-17Heute wurde in der Enger Kirche die kleine Lia Petersen aus Soholm getauft.

Lia ist die Tochter von Levke und Heiko Petersen. Ihre Paten sind Martin Hergesell, Maike Petersen und Matthias Fries.

Lias Taufspruch steht in Psalm 36,10:

“Bei dir ist die Quelle des Lebens, und in deinem Lichte sehen wir das Licht. “

Trauerfall in Stedesand

Gustav SörensenAm Montag, d. 16. Januar verstarb unser Kirchengemeindemitglied Gustav Sörensen aus Stedesand. Gustav wurde am 2.4.1931 in Westerschnatebüll geboren. Er wurde 85 Jahre alt.  Gustav hat sich in zahlreichen ehrenamtlichen Tätigkeiten für das Dorf Stedesand und seine Bürger eingesetzt. Das Bild links wurde auf der Weihnachtsfeier im Dezember 2016 aufgenommen.

Die Trauerfeier mit anschließender Beisetzung findet am Mittwoch, d. 25. Januar um 13.30h in der Stedesander Kirche statt.

Enge: Einführung und Verabschiedung

SAMSUNG CAMERA PICTURESSAMSUNG CAMERA PICTURESGestern wurde in Enge der neue Kirchengemeinderat in sein Amt eingeführt. Die Leitung der Kirchengemeinde liegt zukünftig in den Händen von Christel Asmussen, Frauke Gregersen, Hannelore Hinrichs, Dagmar Pettke, Andreas Paulsen, Hannemarie Sönksen, Gertrud Sumera, Carsten Thiesen und den Pastoren Anja Nickelsen-Reimers und Thomas Reimers. Aus ihrem Ehrenamt entlassen wurden die Kirchengemeinderäte Annette Gimm und Hans-Jürgen Wienhold-Henningsen.  Auch an dieser Stelle sei Euch beiden noch einmal ganz herzlich Danke gesagt: Dir, Annette für 11 Jahre und Dir, Hans-Jürgen für 20 Jahre ehrenamtlichen Dienst! Auch die Ehepartner, Hans-Günther und Christel sind in den Dank einbezogen, die immer hinter Euch standen und Euren Dienst mit trugen!

Sterbefälle in Stedesand

GrabsteinHeute läuten die Glocken in Stedesand für Johannes Hansen aus Trollebüll,der gestern verstarb und somit seiner Frau Irmgard Hansen nur 2 Tage nach ihrem Tod nachfolgte. Für sie haben wir gestern geläutet.

Johannes Hansen wurde am  23.4.1932 geboren, er verstarb am 14.1.2017. Irmgard Hansen wurde am 16.2.1932 geboren, Sie verstarb am 12.1.2017.  Die beiden hätten am 27. April 2017 ihren 60jährigen Hochzeitstag gehabt.

“Wo du hingehst, da will ich auch hingehen; wo du bleibst, da bleibe ich auch.”, dieses Bibelwort aus Ruth 1,16 wird oft als Trauspruch zu Beginn einer Ehe gewählt. Bei Hannes und Irmgard paßt es nicht nur zu ihrem ganzen Leben, sondern auch zu ihrem gemeinsamen letzten Weg.

Einführung des Kirchengemeinderats

Einfrührung KV Stedesand 2017Am letzten Sonntag Epiphanias wurde der Stedesander Kirchengemeinderat in einem Abendmahlsgottesdienst offiziell in sein Amt eingeführt. Andreas “Möwe”Sönnichsen wird noch nachträglich eingeführt, da er nicht dabei sein konnte.

Zugleich hieß es Abschied nehmen von Asta Steensen, die ja mittlerweile nach Risum-Lindholm gezogen ist. Asta hat viele Jahre immer einsatzbereit und zuverlässig bei uns mitgearbeitet. Sie ist damals in dien Kirchenvorstand eingetreten, um etwas zu verändern – und auch, um  bei der Neubesetzung der Pastorenstelle mitzubestimmen. Vielen Dank Asta, auch von dieser Stelle aus!

Außerdem ist auf dem Bild Anja mit einem Präsentkorb zu sehen. Er wurde uns (überraschend) überreicht anläßlich unseres 20jährigen “Jubiläums” auf dieser Pfarrstelle. Am 27.12.1996 zogen wir in das Pastorat ein (damals bei -14 Grad), am 1.1.1997 traten wir dann unseren Dienst an. Vielen Dank an euch, auch für die lieben Worte. Wir fühlen uns sehr wohl hier – auch dank eurer Mitarbeit!!!

Der Herr behüte Dich

Altjahresabend 2016 1“Der HERR behüte dich vor allem Übel, er behüte deine Seele.

Der HERR behüte deinen Ausgang und Eingang von nun an bis in Ewigkeit!” (Psalm 121,8)

MIt diesem Wort wünschen wir allen Lesern ein frohes neues Jahr des HERRN, Anno Domini 2017.

Nicht die Massen, aber doch Altjahresabend 2016 2noch 30 Personen fanden sich heute zur Jahresschlußandacht in der Enger Kirche zusammen.

 

 

Wir sangen u.a. zusammen das Lied EG 64 von Jochen Klepper, dessen Text auch nur zum Lesen und Beten lohnt:

 

1. Der du die Zeit in Händen hast,
Herr, nimm auch dieses Jahres Last
und wandle sie in Segen.
Nun von dir selbst in Jesus Christ
die Mitte fest gewiesen ist,
führ uns dem Ziel entgegen.

2. Da alles, was der Mensch beginnt,
vor seinen Augen noch zerrinnt,
sei du selbst der Vollender.
Die Jahre, die du uns geschenkt,
wenn deine Güte uns nicht lenkt,
veralten wie Gewänder.

3. Wer ist hier, der vor dir besteht?
Der Mensch, sein Tag, sein Werk vergeht:
nur du allein wirst bleiben.
Nur Gottes Jahr währt für und für,
drum kehre jeden Tag zu dir,
weil wir im Winde treiben.

4. Der Mensch ahnt nichts von seiner Frist.
Du aber bleibest, der du bist,
in Jahren ohne Ende.
Wir fahren hin durch deinen Zorn,
und doch strömt deiner Gnade Born
in unsre leeren Hände.

5. Und diese Gaben, Herr, allein
lass Wert und Maß der Tage sein,
die wir in Schuld verbringen.
Nach ihnen sei die Zeit gezählt;
was wir versäumt, was wir verfehlt,
darf nicht mehr vor dich dringen.

6. Der du allein der Ewge heißt
und Anfang, Ziel und Mitte weißt
im Fluge unsrer Zeiten:
bleib du uns gnädig zugewandt
und führe uns an deiner Hand,
damit wir sicher schreiten.

Euch ist heute der Heiland geboren!

Krippenspiel Probe 2016(Bild: Krippenspielprobe Stedesand)

Sollen wir überhaupt Weihnachten feiern angesichts der Situation in unserem Land? Dürfen wir uns überhaupt freuen?

Ja. Als Christen wollen wir Weihnachten bewußt als Christusfest feiern, in IHM liegt unsere Zukunft und unsere lebendige Hoffnung. Wir feiern, daß Gott Mensch wurde und in die Niedrigkeit ging. Er offenbarte sich nicht als Machtgötze irgendeiner Religion, sondern als: Abba, Vater, Heiland und Erlöser.

Wir dürfen mit den Hirten die Worte des Engels hören:
Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids.

Wir wünschen allen Besuchern dieses Blogs ein gesegnetes Weihnachtsfest und den Frieden Gottes, der auch durch die Anschläge der Finsternis nicht zerstört werden kann.

Vielleicht sehen wir uns ja in den Gottesdiensten?

- 24.12. um 16.00 h jeweils in Enge und Stedesand mit Krippenspiel
- Christmette 23.00 h in der Enger Kirche
- Gottesdienst am 2. Weihnachtstag um 10.00 h in Stedesand

Krippenspiel Enge

 

 

 

( Krippenspiel in Enge)