Eine Tür ist nicht genug

Viele Jahre war die zweite (Nord-) Tür der Enger Kirche zugemauert. Der Kirchengemeinderat hat beschlossen: Das soll sich ändern. Nach Rücksprche mit allen zuständigen Stellen wurde der Plan in die Tat umgesetzt. Dazu mußte neben dem Wanddurchbruch auch ein Stromkabel umgelegt und eine neue Türschwelle eingefügt werden.  Seit der letzten Woche kann das u.E. nach sehr gelungene Ergebnis besichtigt werden. Die äußere Zuwegung zu dieser Tür wird natürlich auch noch erfolgen.