Kategorie-Archiv: Allgemeines

Erster Gottesdienst im Stuhlkreis im Gemeindehaus

GottesdienstStuhlkreis1“Sollen wir das wieder machen?” – “Auf jeden Fall, das war sehr schön”. Über die positiven Rückmeldungen zu heute freuen wir uns sehr.

Alle 20 Stühle waren besetzt, als wir uns heute im Gemeindehaus in Enge versammelten, um zusammen Gottesdienst zu feiern. Neue und alte Kirchenlieder, mit Keyboard und Gitarre begleitet, Gebete und Schriftworte, Auslegung und Segen – eigentlich alles wie in der Kirche.. nur wärmer  :) GottesdienstStuhlkreis2
Wir würden uns freuen, wenn diese von uns ehrenamtlich angebotene Gottesdienstform beständig auf unserem Terminplan bleiben kann. Das Haus Gottes ist nicht gebunden an bestimmte Gebäude, sondern an eine eine gläubige Gemeinschaft aus “lebendigen Steinen” (1. Petrus 2,5).

Am 1. September geht es los: Gottesdienste im Stuhlkreis

BethAm Sonntag, d. 1. September wollen wir beginnen mit den dann regelmäßigen Gottesdiensten im Stuhlkreis im Enger Gemeindehaus. Wir laden dazu alle herzlich ein.

Die Idee zu solchen Gottesdiensten entstand einerseits durch Hausandachten in der eigenen Familie, andererseits durch die zunehmenden finanziellen Aufwendungen, die ein Gottesdienst in der Kirche mit sich bringt (Heizungs,- Stromkosten, Mitarbeiterstunden). Einfach Gottesdienste zu streichen, kann nicht der richtige Weg sein. So haben wir uns zu diesem ehrenamtlichen Dienst entschieden.

Die keineswegs neue Gottesdienstform ist im Grunde eine Art Mischform aus Hausandacht und Sonntagsgottesdienst. Die Lieder werden von Gitarre begleitet, einen Talar oder Amtshandlungen gibt es nicht, aber natürlich Gottes Wort, Gebet und Gemeinschaft. Luther sagte einmal: “Ubi Christus, ibi Ekklesia” “Wo Christus ist, da ist Kirche”. In diesem Sinne wollen wir Kirche sein und würden uns freuen, wenn sich um 10.00 h im Enger Gemeindehaus, Degel 2, die Gemeinde zur Gottesdienst-Versammlung einfindet.

Treffen auf dem Enger Friedhof

Beratung Friedhof EngeUm die zukünftige Bewirtschaftung des Enger Friedhofs, um Fläche und Arbeitsstunden ging es heute morgen bei dem Treffen zwischen Verrtetern des Kirchenkreises (v.l. Herr Petersen, Herr Fahse, Frau Groth) , der Friedhofswärterin Maike Hansen und Pastorin Anja Nickelsen-Reimers.
Auch der Enger Friedhof ist natürlich vom allgemeinen Wandel der Bestattung- und Grabpflegekultur betroffen, so daß rechtzeitige Planungen notwendig sind, um ein drohendes Defizit zu verhindern und zugleich diesen Ort in einem gepflegten Zustand zu erhalten.

Stedesand: Erste Baumaßnahmen abgeschlossen

Heute wurden die ersten Baumaßnahmen an unserer Stedesander Kirche fertiggestellt. Nun sind auch die Regenrinnen außen samt Traufblechen und neuen Wandanschlußblechen montiert. Wir erhoffen uns davon trockene Wände, um dann im Innern weitere Aktivitäten starten zu können. Auch der Dachboden mit neuer Dämmung und Folien und Laufstegen ist fertiggestellt. Die größte Maßnahme freilich – die Sanierung der maroden Westwand – liegt noch auf der Prioritätenliste der Baumaßnahmen des Kirchenkreises. Wir können nur hoffen, daß dieser diese Maßnahme bald in Angriff nimmt.

Bau01 Bau02

Zum Tode von Hans-Peter Royer

(Update) Die Beerdigung fand am 22. August statt. Hier ein Bericht dazu.
In seinem Buch „Du musst sterben, bevor du lebst, damit du lebst, bevor du stirbst“ schreibt Hans Peter Royer:
“Ich möchte gerne mit einem Stock in der Hand und einem Enkelkind auf dem Schoss auf einer Bank am Fuße des Dachsteins sitzen, den Sonnenuntergang genießen und mich auf die ewige Heimat freuen.
Wer weiß – vielleicht erlebe ich es ja tatsächlich. Aber sollte ich es nicht erleben, so hat Gott kein Recht verletzt.
Darum glaube ich auch nicht an einen “vorzeitigen” oder “zu frühen” Tod.
So schwer es für die Hinterbliebenen sein mag, wenn ein Familienmitglied früh stirbt, so hat Gott doch die Freiheit uns dann heimzuholen, wann er es will.”

****************************+

“Einer der bekanntesten Evangelisten im deutschsprachigen Raum, der Österreicher Hans Peter Royer (Schladming/Steiermark), ist am 17. August bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen. Der 51-Jährige Direktor des Bibel- und Freizeitzentrums „Tauernhof“ stürzte am Dachstein beim Gleitschirmfliegen ab…” (ganze Meldung bei IDEA)

Ich habe diese Nachricht heute morgen gehört. Hans-Peter Royer hat im Laufe der Jahre immer wieder wertvolle geistliche Impulse gegeben, und auch mir auf meinem Glaubensweg in den letzten Jahren viel bedeutet. Deshalb hier nocheinmal der Link zu einer Predigt von ihm.

Ausflug mit dem KV Stedesand

KV Ausflug2Heute waren mit dem Kirchengemeinderat Stedesand samt Partnern unterwegs, um die schöne Stadt Flensburg genauer zu betrachten. Das Wetter war zunächst wenig erfreulich, besserte sich dann aber bis in strahlenden Sonnenschein am Nachmittag, Zunächst wurden wir von unserem Stadtführer durch einige weniger bekannte Ecken der Stadt geführt, anschließend ging es mit dem Museumsdampfer Alexandria auf Förde-Rundfahrt. Der Tag wurde beschlossen in Hof Berg mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken. Trotz des verrregneten Anfangs wurde es doch noch ein richtig schöner gemeinsamer Tag.

KV Ausflug3 KV Ausflug1