Kategorie-Archiv: Allgemeines

“Brot für die Welt ” – Weihnachtskollekte und Spenden

In unseren Kirchengemeinden Enge und Stedesand wurde zu Weihnachten eine Kollekte in Höhe von insgesamt 952,22 € für “Brot für die Welt” zusammengetragen. Allen, die dazu beigetragen haben sei von hier aus herzlich Danke gesagt!

Danken möchten wir aber auch denen ganz herzlich, die zu Weihnachten und auch in dem zurückliegenden Jahr wieder an unsere Kirchengemeinden Enge und Stedesand gespendet haben! Diese Spenden helfen uns sehr, kleinere Anschaffungen zu tätigen, die auf Grund der knappen Zuweisungen sonst nicht möglich wären oder aber Geld anzusparen, um dringende Instandhaltungsmaßnahmen an unseren Kirchengebäuden durchführen zu können.

Morgen am 28. Dezember ist es soweit – Lars und Ulrike heiraten!

Morgen heiraten Ulrike Mittmann und Lars Dede, Mitglieder unserer Petrusgruppe und unseres Lobpreisteams. Zunächst einmal standesamtlich, die kirchliche Trauung soll dann im nächsten Jahr folgen. Die beiden sind sich sicher, daß Gott sie zusammengeführt hat und vertrauen auf seine gute Führung.  ER wird sie durch gute und schlechte Zeiten tragen, denn aus eigener Kraft kann keine Ehe wirklich bestehen.

Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen von Herzen Gottes Segen für euren gemeinsamen Weg!

Weihnachten 2012 in Enge und Stedesand – ein paar Bilder

Traditionell sehr gut besucht waren die Weihnachtsgottesdienste in Enge und Stedesand.

Sogar am zweiten Weihnachtstag heute fanden sich 34 Personen zum Gottesdienst in Stedesand zusammen.

Ein traditionelles Krippenspiel in Reimform brachte am Heiligabend noch einmal die Weihnachtsgeschichte sichtbar in Erinnerung.

Auch zur Christmette in Enge kamen viele zusammen, hier war vor dem schönen von Christian Asmussen gestifteten Tannenbaum eine von seiner Frau Christel liebevoll gestaltete Krippe zu sehen.

Ein paar Bilder vom Tage finden sich, wenn man hier klickt.

 

Und? Wie sieht es heute aus mit dem Weltuntergang?

Europa ist ein Kontinent ohne Bibel und Gebet geworden, das merkte sogar schon unlängst der bekannte Peter  Scholl-Latour in einem sehr bemerkenswerten Interview.

Nun, wo man sich von der Wahrheit des Evangeliums (in welchem Namen auch immer) abwendet, entsteht natürlich selbstgemachte Religion jeder Art. Schon seit Längerem mischt sich der normale Europäer ja “seinen” Glauben aus allerlei Zutaten selber zurecht. Und nun also auch noch dieser Maya-Quark! Besonders perfide daran ist, daß selbst die Mayas NICHT behauptet haben, daß heute die Welt untergeht. Und natürlich ihr Kalender heute auch NICHT endet.  Was aber letztlich sowieso nichts zu sagen hat: Denn nicht irgendein Maya-Kalender oder irgendeine selbstgemachte Religion entscheidet über das Ende der Welt, sondern allein der lebendige Gott, der sich in Jesus Christus offenbart und in seinem unfehlbaren Wort, der Heiligen Schrift, für alle Zeiten von menschlichen Spekulationen abgewandt hat.

Ganz deutlich sagt uns Gottes Wort: Jesus wird wiederkommen. Diesmal nicht als Retter, sondern als Richter. Die Seinen sind dann gerettet, die ihn abgelehnt haben, ewig verloren. Den Tag aber oder die Stunde weiß niemand, allein der Vater. Uns ist es nur gesagt, wachsam zu sein und bereit.

Wer mehr über den Weltuntergang, den Maya-Kalender und im Gegensatz dazu die biblische Wahrheit wissen will, dem sei der folgende Vortrag von Roger Liebi gerade heute sehr empfohlen:

Kommt am 21. Dezember der Weltuntergang?

Das Powerpoint-Script zu dem Vortrag ist hier zu finden.

Neuer Blog – neues Glück

Leider stellt unser bisheriger Hoster blogage.de seinen Dienst zum 1.1.2013 ein.
Schon seit einiger Zeit gab es hier ja auch erhebliche Performance-Probleme, so daß ein sinnvolles Publizieren immer schwieriger wurde.
Bisher gibt es auch noch keine Möglichkeiten, die bestehenden Einträge zu übernehmen.
Ziemlich schade, sind doch seit 2009 eine ziemliche Anzahl von Einträgen zusammengekommen.

Wir haben zunächst einmal provisorisch die alten Einträge als einfaches Webarchiv gesichert, wobei zu beachten ist, daß es von Seite 1 jewiels zu den älteren Seiten hinläuft! Dabei ist auch das Altblog unseres Gemeindehausbaus.

Das alte Blog ist hier zu finden. Bitte jeweils auf de “htm”-Dateien klicken.

Aus diesem Grunde werden wir jetzt selber direkt diesen Blog auf WordPress-Basis betreiben. Es braucht vermutlich noch ein wenig Zeit, bis ich mich in das neue System eingearbeitet habe.