Enge: Goldene Hochzeit Irene und Adolf Gregersen

Mit einer Kutsche ging es heute morgen zur Enger Kirche: Dort feierten wir einen Segnungsgottesdienst anläßlich des 50jährigen Ehejubiläums von Irene und Adolf Gregersen aus dem Lärchenweg in Enge.  Zu Eurem Tag die die allerherzlichsten Glückwünsche und frei nach Jesaja 46 die Strophe von Jochen Klepper:

Ja, ich will euch tragen bis zum Alter hin und ihr sollt einst sagen, daß ich gnädig bin.

Irene Adolf Gregersen   Irene Adolf Gregersen 2

Trauung in Stedesand

Heute um 17.00 h findet in der Stedesander Kirche die kirchliche Trauung von Rainer und Nicole Bossen, geb. Burneleit aus dem Lächenweg in Stedesand statt. Auf dem Bild sind die beiden mit ihrer Tochter Beke zu sehen.

Die beiden haben den Trauspruch: “Die Liebe ist langmütig, die Liebe ist gütig. Sie ist nicht eifersüchtig, sie prahlt nicht und bläht sich nicht auf. Sie handelt nicht unschicklich, sucht nicht nach ihrem Vorteil, sie lässt sich nicht herausfordern und trägt das Böse nicht nach. Sie erträgt alles, hofft alles, hält an allem Stand. Die Liebe hört niemals auf.”
1. Korinther 13, 4-8

Eurer Familie Gottes Segen und Bewahrung!

Beke

Herzlichen Glückwunsch!

Heute wurde Otto Kaland aus dem Norderweg 10 in Stedesand 84 Jahre alt. Zusammen mit seiner Frau Christel wohnt er zusammen in dem Haus seit 50 Jahren, ihre Goldene Hochzeit aber hatten die beiden aber schon 2007. Auch, wenn sie heute keine Bäume mehr ausreißen wollen, kriegen sie doch noch alles gut gepaßt! Herzlichen Glückwunsch und Gottes Segen!

Otto Kaland

Stedesand: Hannchen Ketelsen verstorben

Heute verstarb aus unserer Kirchengemeinde Hannchen Ketelsen, geb. Nissen (*29.12.1924) im Alter von 88 Jahren. Sie verstarb im Haus am Lecker Mühlenstrom, welches sie aufgrund ihres Schlaganfalls Mitte Mai zuletzt aufsuchen mußte. Hannchen war ehemaliges Mitglied des Kirchenvorstands in Stedesand und auch nach dieser Zeit treue Besucherin vieler kirchlicher Veranstaltungen.

Hannchen Ketelsen

Stedesand: Lita Reckweg verstorben

Heute läuten die Glocken in Stedesand für Lita Reckweg, geb. Michaels, die gestern abend friedlich im Kreis ihrer Familie bei sich zuhause einschlafen durfte. Lita Bäcker (wie sie wohl die meisten nennen), hatte erst vor kurzem – am 16. April – ihr 90. Lebensjahr vollendet. Lita ist eine geborene Stedesanderin und hat viele Jahre die Bäckerei im Ort bewirtschaftet.

Lita Reckweg Bäcker

Gottes Segen zum Geburtstag!

“Manche denken, der wohnt gar nicht mehr hier…” (sagte der Jubilar).  Nun: das stimmt nicht! Man muß nur ein bißchen um die Ecke im Mühlenweg, dann kommt man zu unserem heutigen Geburtstagskind Detlef Andersen aus Stedesand. 87 Jahre ist er heute geworden – wir gratulieren ganz herzlich! Und ja -  auch ein Bild gibt es, aufgenommen an der hinteren Haustür.

Detlef Andersen

Stedesander und Westerschnatebüller Chronik vorgestellt

Viel mehr Bürger als erwartet fanden sich heute in der Gaststätte Johannsen (“Knopp”) ein, um dabeizusein, als die neue Chronik von Stedesand und Westerschnatebüll vorgestellt wurde. Mindestens 8 Jahre haben Gustav Sörensen, Ketel Hansen und Harro Muuss, zuletzt auch unter Mithilfe von Albert Panten und Jens-Uwe Nissen, aber auch Norbert und Agnes Wippich Material gesammelt, Daten erforscht, Fotos gemacht und Texte verfaßt. Nun ist das großformatige, über 400 Seiten starke, Werk fertig. Es behandelt praktisch alle Aspekte des Dorflebens, angefangen bei der Kirche bis hin zu den einzelnen Häusern des Dorfes. “Redaktionsschluß” der Chronik war das Jahr 2010, danach Geschehenes konnnte nicht berücksichtig werden. Das Buch kann übrigens in Zukunft für 25 € bei Martina Dohrn erworben werden. Eine große Leistung wurde für unser Dorf vollbracht und entsprechend gewürdigt, sowohl vom bisherigen Bürgermeister (bis Mittwoch) Christian Steensen als auch vom neuen Bürgmeister Stephan Koth. Ein paar Bilder vom heutigen Tag dürfen natürlich nicht fehlen.

Besucher Christian Steensen Stephan Koth

Ketel Hansen Hasenhallig Harro Muuss Gustav Sörensen Gruppenbild